Gumotex vs. Sevylor

Welches Boot ist das Richtige für mich? Ein Sevylor oder Gumotex Schlauchboot? Diese Frage stellen sich viele bei einer intensiveren Auseinandersetzung um die richtige Wahl eines Schlauchbootes.

Wer ab und zu mal Paddeln und auf dem Wasser sein möchte, ist mit einem Sevylor Schlauchboot gut aufgehoben. Der Vorteil: Sevylor bietet bereits günstige Einsteigermodelle für knapp über 250€ (z.B. Sevylor Adventure) mit einem Mehrkammersystem und Nylonhülle, welches die inneren Kammern vor Beschädigungen schützt. Solch eine Nylonhülle ist sinnvoll, denn PVC ist bei Grundberührungen nicht sehr robust und reißfest. Wer das Paddeln als Hobby betreiben und auch längere Tagestouren machen möchte, sollte ein Gumotex Schlauchboot in Erwägung ziehen. Gumotex Boote sind teurer, bieten aber deutlich mehr. Im folgenden Artikel erfahrt Ihr genau die Unterschiede beider Bootsmarken.

Gumotex und Sevylor haben eine große Palette an Schlauchkajaks

Beide Hersteller bieten sowohl 2er als auch 3er Kajaks an. Bei einigen Modellen sind die Sitze variabel positionierbar, sodass sich die Kajaks auch alleine paddeln lassen können. Bei der Wahl der richtigen Größe eines Schlauchbootes empfehlen wir den Artikel 1er, 2er oder 3er Kanu – welche Größe sollte es sein.

Sevylor hat keine Schlauchkanus im Sortiment

Sevylor bietet ausschließlich aufblasbare Kajaks an. Obwohl auf einigen Produktbildern Sevyolor Schlauchboote mit Stechpaddeln gepaddelt werden, so sind es keine Kanus im klassischen Sinne. Sie besitzen keine festen Sitzbänke, sodass ein richtiges Paddeln mit einem Stechpaddel nicht möglich ist (Mehr zu den Unterschieden im Artikel Kanu, Kanader oder Kajak – Wo liegt der Unterschied?). Gumotex bietet hingegen vollwertige aufblasbare Kanus, z.B. das Gumotex Palava oder Gumotex Scout.

Gumotex Boote haben einen längeren Rumpf

Sevylor Boote sind im Vergleich zu Gumotex Booten ungefähr 50-100cm kürzer. Die einzige Ausnahme stellt das Sevylor Pointer dar, welches eine gute Länge für ein Kajak hat. Kürzere Boote bedeuten weniger Beinfreiheit und schlechtere Laufeigenschaften, denn Länge läuft (mehr dazu im Artikel Wie schnell ist ein Schlauchkajak).

Sevylor Boote haben einen geringeren Luftdruck

Gumotex Boote haben einen höheren Betriebsdruck. Das verbessert die Steifigkeit des Bootes und verbessert wiederum die Laufeigenschaften. Im Vergleich zu Sevylor Booten haben die Gumotex Boote je nach Luftkammer einen doppelten bis dreifach höheren Luftdruck. Beide Boote können mit der gleichen Standpumpe aufgepumpt werden. Bei Gumotex wird ein Adapter benötigt, was jedem Boot beiliegt.

Gumotex Boote sind robuster und leichter reparierbar

Gumotex Boote sind robuster und leichter reparabel. Sevylor Schlauchboote haben PVC Kammern und eine Nylon Bootshaut, die vor Beschädigungen der Kammern schützen soll. Die Kammern sind austauschbar. Bei Riss der Nylonhülle ist eine Reparatur schwierig. Dafür hat Sevylor bei höherpreisigen Booten den Boden mit einer Plane aus Tarpaulin verstärkt. Gumotex Schlauchboote haben ein Gummi ummanteltes Gewebematerial, welches sehr reißfest ist. Bei Beschädigungen kann die Stelle wie bei einem Fahrradschlauch geflickt oder vom Hersteller repariert werden.

Gumotex Boote sind steifer und stabiler

Nicht nur der höhere Luftdruck bietet Gumotex Booten eine höhere Steifigkeit. Viele Gumotex Booten sind mit Querstreben (z.B. Gumotex Swing, Gumotex Scout) ausgerüst, was die Stabilität und Steifigkeit des Bootes erhöht.

Der Großteil der Gumotex Schlauchboote sind wildwassertauglich

Gumotex Schlauchboote sind wildwassertauglicher. Der Hersteller Gumotex gibt bei seinem Großteil seiner Boote eine Wildwassertauglichkeit von Stufe 2 bis 4 an. Mit einem Schlauchboot, welches für bis Wildwasserstufe 2 ausgelegt ist, lassen sich Wildflüsse wie die Isar fahren. Sevylor hält sich bei solchen Angaben zurück.

Sevylor Boote haben einen höheren Pflegeaufwand

Die Nylon Bootshaut der Sevylor Boote müssen deutlich länger trocknen, sonst besteht die Gefahr von Schimmel. Gumotex Boote können trockengewischt und müssen deutlich kürzer zum Trocknen aufgebaut stehen. Beim Aufbau von Sevylor Booten mit einer Nylonhülle müssen die Innenschläuche richtig platziert sein, sonst bekommt das Boot nicht seine richtige Form. Das ist bei Gumotex Booten nicht der Fall.

Gumotex Boote sind deutlich teurer

Gumotex Schlauchboote haben einen höheren Anschaffungspreis als Sevylor Boote. Dafür bietet Gumotex für den höheren Preis deutlich mehr Boot, also bessere Fahreigenschaften, höhere Robustheit und Stabilität. Das wirkt sich unmittelbar auf den Fahrspaß aus.

Gumotex und Sevylor Schlauchboote sind leicht zu transportieren

Sowohl Gumotex als auch Sevylor Schlauchboote lassen sich in einem Rucksack transportieren. Vorteil ist, dass sich das Schlauchboot auch ohne Auto im ÖPNV transportieren lässt. Bei einigen Gumotex Schlauchbooten ist der Transportrucksack im Lieferumfang bereits enthalten. Nicht auf dem Weg um Wasser, sondern auch das Ein- und Aussetzen sowie Umtragen ist aufgrund des geringen Gewichts eines Schlauchbootes sehr komfortabel.

Schreibe einen Kommentar

Menü schließen