Grabner holiday 2
im Test

Das Grabner Holiday 2 ist ein qualitativ hochwertiges und zugleich ein sehr hochpreisiges Schlauchkajak. Wir wollten wissen, was man für den Preis bekommt. Wie ist die Verarbeitung und inbesondere, sind die Fahreigenschaften so viel besser? Daher haben wir das Grabner Holiday 2 auf einer Outdoor Messe Globe genauer unter die Lupe genommen und sind es auf dem Chiemsee Probe gepaddelt.

Technische Spezifikation

Personenanzahl:
Länge:
Breite:
Gewicht:
Packmaß:

2
395 cm
75 cm
15,5 kg
55 x 35 x 20 cm

Max. Zuladung:
Betriebsdruck:
Material:

190 kg
0,3 bar
Kautschuk beschichtetes Polyestergewebe 

Ersteindruck und Aufbau des Grabner Holiday 2

Auf dem ersten Blick macht das Grabner Holiday 2 einen sehr schlanken und kompakten Eindruck. Kompakt in Bezug auf die Seitenschläuche, denn diese sind für ein Schlauchkajak schmal und niedrig gestaltet. Schlank in Bezug auf Rumpf, weil das aufblasbare Kajak einen schmalen Rumpf hat. Wie es sich auf die Fahreigenschaften auswirkt, erfahrt Ihr weiter unten im Artikel. 

grabner_holiday2
Das Grabner Holiday ist ein aufblasbares Kajak und bietet 2 Personen Platz.

Zum Aufbau können wir leider keine Erfahrung abgeben, da das Boot auf der Messe bereits aufgebaut war. Der Hersteller gibt eine Aufbauzeit von 10 min an, was wir als realistisch sehen (abgesehen vom erstmaligen Aufbau). Geübte Nutzer berichten von einer Aufbauzeit von unter 10 min. Auch das Gewicht des Holiday 2 von 15,5 kg ist ein guter Wert für ein Schlauchkajak, sodass es sich noch komfortabel in einem großen Rucksack transportieren lässt. 

Das Kajak ist mit Querstreben im Boden verstärkt und verfügt über großzügige Spritzdecken auf Bug und Heck.
Das Grabner Holiday 2 weist einen schlanken Rumpf mit einer Breite von 75 cm auf.

Bug und Heck des Grabner Holiday 2 sind mit  Schutzleisten versehen. Das gibt es bei aufblasbaren Kajaks oder Kanus anderer Hersteller nicht. Vorteil dieser Verstärkungen ist die erhöhte Robustheit des Bootes. Außerdem schneidet das Kajak das Wasser besser und soll so den Fahreigenschaften eines Festrumpfkajaks näher kommen.

Auf den Spritzdecken des aufblasbaren Kajaks gibt es keine Befestigungen für Gepäck (z. B. Gepäcknetze – oder spinnen). Das ist schade, da gerade auf dem Heck genügend Platz für Gepäck wäre und der Innenraum nur Platz für Tagesgepäck bietet. Laut Hersteller lässt sich im Bug 15l und im Heck 25l Gepäck unterbringen. Hinter dem Vordersitz gibt es noch D-Ringe an den Seitenwänden für die Befestigung von Packsäcken. Allzu viel Gepäck lässt sich aber hinter dem Vordersitz auch nicht Verstauen, da sonst der Hintermann keinen Platz für seine Beine mehr hätte. Daher ist das Holiday 2 vor allem für Tagestouren und weniger für Mehrtagestouren ausgelegt. 

grabner_holiday2_sitze
Das Sitze werden über Karabiner ins Boot eingehangen und geben dem Paddler ausreichend Halt.

Die Sitze bestehen aus einer weich gepolsterten Sitzfläche und Lehne. Die Lehne mit verbreitertem Rückenbereich ist über Gurte stufenlos einstellbar. Die Sitze werden über zwei Karabiner an die Seitenschläuche montiert. Die Unterseite der Sitzfläche ist rutschfest, sodass der Sitz im Boot seinen Platz beibehält. Das Sitzkissen ist weich gepolstert, aber nicht besonders hoch. Dafür ist das Holiday 2 mit großzügigen Spritzdecken am Bug und Heck ausgestattet, sodass man als Paddler überwiegend im Trocknen sitzen sollte. Die Anbringung der Sitze und die Sitze selbst haben einen guten Eindruck bzgl. Langlebigkeit gemacht. Falls ein Sitz doch mal kaputt gehen sollte, kann dieser nachgekauft werden.

grabner_holiday2_tragegriff_verstärkung
Das Grabner Schlauchkajak weist eine sehr gute Verarbeitung auf.

Auf dem obigen Foto ist sehr gut zu erkennen, wie sauber die Verarbeitung des Grabner Holiday 2 ist.  Es ist zu bedenken, dass das Boot nicht im Neuzustand, sondern in einem gebrauchten Zustand getestet wurde. Das Schlauchkajak wies noch keine Kratzer am Material auf. Die Montage von gewissen Ausstattungen, wie Tragegriffe, Sitze, Bootskeile, zeugen von einer Langlebigkeit.

Erfahrungen mit dem Grabner Holiday 2 auf dem Wasser

Das aufblasbare Kajak ließ sich zu zweit mit den Tragegriffen sehr leicht zum Wasser tragen und einsetzen. Auch für eine Person ist es ohne großen Schwierigkeiten möglich, dass Holiday 2 ins Wasser zu setzen oder umzutragen.

grabner_holiday2_im_test
Das Grabner Holiday 2 im Wasser am Chiemsee in Bayern.

Die Sitze haben uns beim Paddeln einen guten Halt gegeben. Der Hintermann hat eine ordentliche Beinfreiheit. Die Querstreben geben dem Boot eine gute Gesamtstabiltät und sind außerdem recht praktisch als Fußstütze beim Paddeln. Als großer Mensch kann man die Beine beim Grabner Holiday 2 vorne nicht ganz ausstrecken. Das ist nicht sonderlich schlimm, da mit leicht angewinkelten Beinen gepaddelt wird. Dennoch wäre ein bisschen mehr Beinfreiheit vorne schön, um die Beine bei Pausen ausstrecken zu können. Ansonsten sitzt man schön tief im Kajak. Die Seitenschläuche sind schmal und der Abstand zur Wasseroberfläche, der durch die Breite der Seitenwände definiert ist,  optimal. Dadurch erinnert das Paddeln sehr an das Paddeln eines Festrumpfkajaks.

Das Luftkajak lief schön durch das Wasser. Es ist nur wenig Paddelaufwand notwendig, um eine Geschwindigkeit von über 6 km/h zu erreichen. Obwohl das Holiday 2 einen schmalen Rumpf hat, liegt es kippstabil im Wasser und es ist nicht zu eng im Boot. Auch ist das Grabner Holiday 2 sehr wendig. Somit eignet es sich für Fahrten auf schmalen Flüssen. Der Hersteller gibt eine Wildwassertauglichkeit bis Stufe 2 an. 

Optional lässt sich eine Finne für einen verbesserten Geradeauslauf montieren, die nicht im Lieferumfang enthalten ist. Vor allem bei schmalen Booten, wie das Holiday 2, ist diese zu empfehlen und reduziert das “Schlingen” beim Paddeln ohne Steueranlage. Wir sind das Boot ohne Finne und Steueranlage gefahren und müssen sagen, dass es auch ohne Finne einen guten Geradeauslauf hatte. Zu berücksichtigen ist aber auch, dass wir optimale Paddelbedingungen hatten (ruhiges Wasser und keine Seitenwände).

Stärken und Schwächen des Grabner Holiday 2

Das Grabner Holiday 2 ist ein aufblasbares Kajak mit sehr vielen Stärken. Was uns besonders positiv aufgefallen ist, ist die sehr hochwertige Verarbeitung und das robuste Material. Man hat sofort den Eindruck, dass das Kajak auf eine hohe Langlebigkeit ausgelegt ist. Es ist keine Schwäche, aber beim Preis muss man erstmal “schlucken”. Für ein Schlauchkajak ist es ein hoher Preis, zumal Kosten für mögliches Zubehör noch hinzukommen.

Das hat uns gefallen

+ sehr gute Verarbeitung + sehr robustes Material + gute Geschwindigkeit mit wenig Paddelaufwand + ausgesteiftes Bug und Heck durch Plastikkeile + guter Geradeauslauf auch ohne Finne + Sitze geben guten Halt + leicht zu transportieren + großzügige Spritzdecken + kippstabil + gute Wendigkeit

Das hat uns weniger gefallen

- weniger für Solo-Paddler geeignet (da Sitze nicht variabel platzierbar) - wenig Verstaumöglichkeiten für Gepäck - hoher Anschaffungspreis - für große Menschen etwas wenig Beinfreiheit

Alle gängigen Schlauchkajaks und -kanus auf dem deutschen Markt auf einen Blick!

Auch für die Saison 2020 hat Paddleventure die bekanntesten aufblasbaren Kajaks und Kanus nach Erholung, Touring und vielem mehr kategorisiert. Für jedes einzelne Boot sind die entscheidenden Merkmale (z.B. Packmaß, Gewicht, Material, Preis, …) aufgelistet, die für eine Kaufentscheidung relevant sind. Zusätzlich gibt es eine Schritt-für-Schritt-Anleitung zur Auswahl des richtigen Boots.

Fazit zum Grabner Holiday 2

Das Grabner Holiday 2 ist ein hochwertiges Schlauchkajak ,was uns rundum gefallen hat. Es ist noch leicht und kompakt genug für einen Transport im großen Packsack mit Tragesystem. Die Verarbeitung und die dicke Bootshaut vermitteln einen Eindruck, dass das Boot mit dem Ziel auf Langlebigkeit gebaut wurde. Für diejenigen, die bereits Hobbypaddler sind, ist das Holiday 2 eine sehr gute Option. Das Holiday 2 ist wie ein Festrumpfkajak sehr langlebig und robust. Für ein Schlauchkajak besitzt es sehr gute Fahreigenschaften, die von anderen Schlauchbootherstellern auf dem deutschen Mark nicht übertrumpft werden können. Das Boot eignet sich sowohl für fließendes als auch stehendes Gewässer und ist somit flexibel einsetzbar.  Ein Grabner Boot ist für diejenigen die richtige Wahl, die keine Kompromisse in Fahreigenschaften bei einem Schlauchkajak, Robustheit und Verarbeitungsqualität eingehen möchten. Gesehen von der erwarteten Nutzungsdauer aufgrund der sehr guten Qualität und Verarbeitung des Bootes ist der Preis des Bootes gerechtfertigt. Denn Qualität hat seinen Preis. Wer erst mit dem Paddeln beginnt oder wahrscheinlich nur ab und zu paddeln wird und dennoch ein vernünftiges Schlauchkajak fahren möchte, für den könnte ein Gumotex Schlauchkajak interessant sein.  Gumotex Schlauchkajaks (z.B. Gumotex Swing 2 oder Gumotex Seawave) kosten nur die Hälfte.

Folgt uns auf Facebook und verpasst keinen Artikel mehr!

Dieser Beitrag hat 7 Kommentare

  1. Schönen guten Tag,

    Kann jemand einen Vergleich der Reparatur Freundlichkeit der Gumotex vs. Grabner sagen? Damit meine ich eigene Reparaturen.

    Ebenso aber die Frage nach dem Service bei einem Problem oder Reparatur bei Gumotex oder Grabner? Ich erhoffe mir von Grabner Premium. Wie ist der Service bei Gumotex?

    Viele Grüße Beni

    1. Hallo Beni,
      wir schätzen die Reparatur Freundlichkeit bei Gumotex und Grabner Booten gleich ein. Mit dem beiligenden Reparaturset hast du Flicken und Kleber, um Risse und Löcher in der Bootshaut zu beheben. Wir haben von einem Händler gehört, dass Reparaturen bei Grabner Booten äußerst selten vorkommen. Bei Gumotex Booten hat der Händler mehr Reparaturanfragen. Natürlich ist es am Ende auch eine Frage, wie der Nutzer mit seinem Boot umgeht. Beide Hersteller bieten eine Garantie in den ersten Jahren. Sofern ein Material- oder Verarbeitungsfehler vorliegt, wird nachgebessert. Bei Grabner Booten hast du sogar eine Garantie von 7 Jahren auf die Bootshaut, bei Gumotex 2 Jahre.
      Viele Grüße
      Sebastian

  2. Guten Tag,

    kann jemand einen direkten Vergleich ziehen zwischen Holiday 3 (ja 3) und Gumtext Seawave? Für uns als Papa +2Kinder Paddler ist das sehr interessant. Einsatz hauptsächlich auf ruhigen Flüssen, Seen und ggf. mal am Meer (aber ohne Sturm, leichter Wellengang).

    Vielen Dank & Grüße

  3. Wir möchten gern unseren Hund auf den Touren mitnehmen. Ist dies möglich? Kann man ihn anschnallen und ist der Boden stabil genug, dass er nicht von seinen Nägeln beschädigt wird?

    1. Hi,
      ja, das ist definitiv möglich. Vor allem Grabner Boote haben eines der robustesten Materialien. Nichtsdestotrotz würden wir an eurer Stelle etwas unterlegen, um feine Kratzer in der Bootshaut zu vermeiden. Du könntest deinen Hund am Stemmbügel anschnallen, oder du bringst einen zusätzlichen D-Ring an. Im Fließgewässer sollte ein Hund nicht im Boot angeschnallt werden.
      Viele Grüße
      Sebastian

  4. Ich besitze das Grabner Holiday 2 seid neustem. Beim 2020 haben sich die Traggriffe geändert und das Boot ist so besser zu tragen. Ferner lässt sich das Boot auch einzeln gut fahren dann wird der Sitz an der mittleren Befestigung befestigt was ich perfekt finde. Ich in 187cm gross. Zu zweit sitze ich hinten dann ist genug Platz und meine Frau vorne im Boot. Ansonsten stimmen wir der Beurteilung zu. Es ist unser zweites Grabner Boot (vorher Grabner Explorer noch in Grün) wir sind also Überzeugungstäter nach einem kurzen Ausflug zu einem günstigeren Boot was wir schnell wieder verkauft haben.

    1. Hallo,
      vielen Dank für deinen Kommentar. Solche Infos sind für uns und unsere Leser sehr wertvoll 🙂
      Viele Grüße
      Sebastian

Schreibe einen Kommentar

Diese Fehlermeldung ist nur für WordPress-Administratoren sichtbar

Fehler: Es gibt kein verbundenes Konto für den Benutzer 13696151757 Feed wird nicht aktualisiert.

Fehler: admin-ajax.php-Test war nicht erfolgreich. Manche Funktionen sind möglicherweise nicht verfügbar.

Please visit diese Seite to troubleshoot.

Trage dich im Newsletter ein und erhalte das PDF kostenlos!