Gumotex twist 1
im Test

Das Gumotex Twist ist uns schon öfters aufgefallen, weil es das Günstigste unter den Gumotex Schlauchbooten ist. Es verspricht ein robustes Material und eine solide Verarbeitung.  Das Twist gab es bis 2018 als 1er (Twist 1) und als 2er Kajak (Twist 2). 2019 ersetzte das Gumotex Twist 2/1 das Twist 2.  Das Twist 2/1 ist als 1er und 2er Kajak verwendbar, da sich die Sitze je nach der Personenanzahl im Boot platzieren lassen. Wir haben das Twist 1 getestet und möchten mit Euch unsere Eindrücke teilen. Außerdem betrachten wir am Ende, für wen das Twist geeignet ist und wie es sich im Vergleich zur Konkurrenz (z.B. Sevylor) schlägt.

Technische Spezifikation

Personenanzahl:
Länge:
Breite:
Gewicht:
Packmaß:

1
260 cm
79 cm
9 kg
54 x 35 x 19 cm

Max. Zuladung:
Betriebsdruck:
Material:

180 kg
0,2 bar
Nitrilon

Ersteindruck und Aufbau

Das Gumotex Twist 1 war bereits aufgebaut, weil wir es auf einer Outdoor Messe getestet haben. Der Aufbau des Twist ist sehr ähnlich wie bei anderen Gumotex Booten. Wir fahren selbst das Gumotex Swing 2 und sind mit der Leichtigkeit sowie Schnelligkeit beim Aufbau sehr zufrieden. Das ist ein wichtiges Kriterium, um ohne viel Aufwand aufs Wasser zu kommen.

gumotex_twist_1
Das Gumotex Twist 1 ist schnell und einfach aufgebaut.

Das Twist hat an den Seitenkammern und in der Bodenkammer jeweils ein Push-Push Ventil. Mit einem speziellen Aufsatz (nur einige Luftpumpen bringen diesen Aufsatz bereits mit) wird das Boot aufgepumpt. Daher legt Gumotex seinen Booten immer diesen Aufsatz im Lieferumfang mit bei. Mit einer ordentlichen Doppelhubpumpe (z.B. 2×4 Liter) ist das Twist 1 innerhalb von wenigen Minuten aufgepumpt. Zuerst wird die Bodenkammer aufgepumpt. Bei Überschreiten des vorgegebenen Luftdrucks von 0,2 bar, entweicht die überschüssige Luft aus dem Überdruckventil der Bodenkammer. Dann habt Ihr den richtigen Betriebsdruck erreicht. Danach pumpt Ihr die Seitenkammern auf. Die Seitenkammern haben kein Überdruckventil. Entweder vergleicht Ihr die Festigkeit der Seitenkammer mit der Bodenkammer oder ihr nehmt ein Manometer (mit Push-Push Aufsatz).

Insgesamt macht das Boot einen wirklichen robusten Eindruck und die Verarbeitung wirkt sehr solide. Obwohl das Boot vielleicht auf dem ersten Blick nach einem Einsteigerkajak ausschaut, so unterscheidet es sich doch stark von den günstigen Einsteigermodellen anderer Herstellern. Der Unterschied liegt vor allem in der Bootshaut. Hier setzt Gumotex auf ein Gummi beschichtetes Gewebematerial,  welches viel robuster ist als PVC.

Das Gumotex Twist 1 besitzt 3 Push-Push Ventile zum Aufpumpen der Luft und ein Überdruckventil im Boden. Am Heck gibt es außerdem noch ein Gepäcknetz, um etwas Gepäck zu sichern.

Der Sitz wird ebenfalls aufgeblasen und im Boot mit den vorgesehenen Gurten befestigt. Der Sitz macht einen robusten Eindruck und ist dank des Materials leicht abwaschbar. Im Vergleich zu anderen Gumotex Booten besitzt das Gumotex Twist keine Querstreben, was den Aufbau und das Gewicht des Bootes etwas erleichtert.

Nach etwa 10 min ist das Boot startklar. Bedenkt man, dass es zuvor mit einem Packmaß 53 x 35 x 19 cm  und einem Gewicht von 9 kg in einem Rucksack war, ist es bemerkenswert innerhalb so kurzer Zeit ein kleines Schlauchboot hervorzuzaubern. Das ist auch der große Vorteil des Gumotex Twist, es ist aufgrund seiner Abmaße von 260 x 79 cm äußerst kompakt und leicht. Das ist ein Grund, warum es deutlich günstiger ist als die anderen Gumotex Schlauchbooten. Wegen der geringeren Länge kann hier deutlich Material eingespart werden. 

Gumotex_Twist_aufgebaut
Das Gumotex Twist 1 hat keine Abdeckungen am Bug und Heck gegen Spritzwasser.

Obwohl das Twist ein hochgezogenes Bug und Heck besitzt, vermissen wir Spritzdecken am Bug und Heck. So kann durch schnelleres Fahren oder kleinere Wellen vorbeifahrender Boote Wasser sehr leicht ins Boot gelangen. Daher ist das Boot eher ein Schön-Wetter-Kajak, außer man paddelt mit wasserfester Paddelkleidung.  Das Gepäck sollte daher in einem wasserdichtem Packsack verstaut werden, sodass es trocken bleibt.. Zum Glück besitzt das Twist 1 ein hohes Sitzkissen, sodass man mit dem Gesäß im Trockenen sitzt. auch wenn man ein wenig Wasser ins Innere gelangen sollte

Erfahrungen mit dem Gumotex Twist 1 auf dem Wasser

Das Gumotex Twist 1 lässt sich alleine sehr leicht transportieren und ins Wasser setzen. Hinter dem Sitz ist genügend Platz für die Luftpumpe und ein Tagesrucksack. Das übergespannte Gepäcknetz schützt das Gepäck vor einem möglichen Rausfallen und dient zusätzlich als Befestigungsmöglichkeit von Ruck- oder Packsäcken. 

 Auf dem Wasser liegt das Gumotex Twist 1 sehr stabil. Es bietet einem großen Paddler ausreichend Platz. Durch die variable Fußstütze hat man beim Paddeln einen guten Halt. Auch der Sitz inkl. Rückenlehne geben nach längerem Paddeln Stabilität.

gumotex_twist_sitz
Der aufblasbare Sitz gibt beim Paddeln einen guten Halt.

Nach den ersten Paddelschlägen fällt jedoch auf, dass das Gumotex Twist 1 wenig spurtreu ist. Mit jedem Paddelschlag verzieht sich der das Bug nach links oder rechts. Nach längeren Paddeln hatte es sich gebessert, indem man die Paddelschläge angepasst hat. Man darf bei dem Twist nicht zu stark paddeln, sondern eher sanft das Paddel durch das Wasser ziehen. Dann ist auch der Geradeauslauf akzeptabel. Solch ein Fahrverhalten ist jedoch für ein Boot mit einer Länge von 2,6 m zu erwarten. Dafür ist das Gumotex Twist 1 hingegen sehr wendig. Das Paddeln hat uns bzgl. Geschwindigkeit, Wendigkeit und Geradeauslauf an das Paddeln in einem Packraft erinnert.

gumotex_twist_rumpf
Der Rumpf des Gumotex Twist 1 mit seinem 2,6 m ist für ein Kajak sehr kurz .

Stärken und Schwächen des Gumotex Twist 1

Die größte Stärke des Gumotex Twist 1 ist das kompakte Packmaß und das geringe Gewicht. Dadurch lässt sich das Boot sehr einfach transportieren. Hingegen, die größte Schwäche hat das Twist 1 aufgrund seines kurzen Rumpfes in den Laufeigenschaften. Das Schlauchkajak hat nur einen mäßigen Geradeauslauf und ist in Sachen Geschwindigkeit eher für kleinere und gemütlichere Touren ausgelegt.

Das hat uns gefallen

+ Sehr kompakt und leicht + Günstiges Einsteigerkajak + Robustes Material + Solide Verarbeitung
+ Einfacher Auf- und Abbau + Gute Sitzposition und -komfort + 2 Jahre Herstellergarantie ab Kaufdatum

Das hat uns weniger gefallen

- Mäßiger Geradeauslauf - Mäßige Geschwindigkeit - Kein Schutz vor Spritzwasser / Keine Spritzdecken am Bug und Heck

Alle gängigen Schlauchkajaks auf dem deutschen Markt auf einen Blick!

Auch für die Saison 2020 hat Paddleventure die bekanntesten aufblasbaren Kajaks nach Erholung, Touring und vielem mehr kategorisiert. Für jedes einzelne Boot sind die entscheidenden Merkmale (z.B. Packmaß, Gewicht, Material, Preis, …) aufgelistet, die für eine Kaufentscheidung relevant sind. Zusätzlich gibt es eine Schritt-für-Schritt-Anleitung zur Auswahl des richtigen Schlauchkajaks.

Fazit zum Gumotex Twist 1

Das Gumotex Twist 1 ist ein günstiges und qualitativ hochwertiges Schlauchkajak. Es ist definitiv kein Wanderkajak. Für ein Wanderkajak mangelt es dem Twist an einem guten Geradeauslauf und Geschwindigkeit. Das Twist 1 ist primär ein Schlauchkajak für eine Flussbummeltour oder für das Paddeln auf einem See nach dem Feierabend. Das Twist ist simpel gehalten. Dadurch ist das Boot sehr leicht und einfach im Aufbau. Also ideal für Leute, die ohne viel Aufwand und Kosten auf dem Wasser unterwegs sein möchten. Durch die kompakte Packgröße und das geringe Gewicht lässt sich das Boot leicht in einem Rucksack per Fahrrad, Motorrad oder ÖPNV transportieren. Wer schon mal an ein Packraft gedacht hat und nicht vor hat Wildwasser zu paddeln, für den bietet das Twist eine günstige Alternative mit ähnlichen Fahreigenschaften und noch stabilerem Material. Durch das robuste Material und die solide Verarbeitung habt ihr vom Twist lange eure Freude.

Das könnte Dir auch gefallen:

Scubi Nortik XL

1 Personen Kajak

Fragen oder Erfahrung zum Gumotex Twist 1?

Dann nutzt die Kommentarfunktion, um deine Erfahrungen mit dem Schlauchkajak zu teilen. Auch Fragen sind herzlich willkommen. Wir antworten Euch gerne!

Dieser Beitrag hat 2 Kommentare

  1. Hi, danke für den Test! Ich bin am Überlegen, ob ich mir das Twist 2/1 kaufen sollte, wäre für mich an sich optimal für meine Einsatzzwecke. Habt ihr hier Erfahrungen mit dem neuen Modell? Ist es eine Alternative zum teureren und schwereren Solar? Ein Vergleich wäre echt cool! 😉
    Dank & Gruß
    Lars

    1. Hallo Lars,

      interessante Frage! Wir konnten noch keine Erfahrungen mit dem Twist 2/1 sammeln. Ob Twist oder Solar hängt von deinen Einsatzzwecken und Ansprüchen ab. Nach unserer Meinung ähneln sich Twist und Solar heute mehr als vor paar Jahren und zwar aus folgenden Gründen: 1) Beide Boote werden mittlerweile aus dem exakt gleichen Material gefertigt, 2) Das Solar019 ist leichter und das Twist 2/1 ist durch das Nitrilon (vorher Nitrilon Light) schwerer geworden. Der Gewichtsunterschied zwischen Solar und Twist beträgt nur noch 3kg, 3) Der Spritzschutz unterscheidet sich nicht mehr so stark. Das Solar019 hat nur noch eine sehr kleine Sprizdecke am Bug im Vergleich zum Vorgänger.

      Wenn Dir Gewicht, Packmaß sowie Preis wichtig sind und du vor allem bei schönem Wetter paddeln möchtest, ist das Twist 2/1 ein gutes Schlauchkajak. Wenn Dir Fahreigenschaften sowie Erweiterbarkeit von Bedeutung sind und du auch lange Touren (ein oder mehrere Tage) unternehmen möchtest, ist das Solar das bessere Boot. Das Solar ist um einen halben Meter länger. Das wirst du bei den Fahreigenschaften, also bei der Geschwindigkeit und beim Geradeauslauf, merken. Außerdem lässt sich das Solar mit einem dritten Sitz sowie einer größeren Spritzdecke fürs Bug erweitern.

      Viele Grüße
      Sebastian

Schreibe einen Kommentar

Trage dich im Newsletter ein und erhalte das PDF kostenlos!