Nortik Argo 2
im Test

Das Nortik Argo ist ein sportlich geschnittenes Faltkajak, welches als 1 Person und 2 Personen Kajak erhältlich ist. Es richtet sich vor allem an Touren- und Expeditionskajaker. Wir haben die Gelegenheit gehabt das Nortik Argo 2 Probe zu paddeln und möchten euch hier unsere Erfahrungen mit dem Boot teilen.

Technische Spezifikation

Personenanzahl:
Länge:
Breite:
Gewicht:

2
610 cm
69 cm
28 kg

Packmaß:
Betriebsdruck:
Material:

120 x 50 x 30 cm
0,2 bar
Bootshaut PVC/PU,
Gerüst Aluminium

Ersteindruck und Aufbau des Nortik Argo 2

Das Kajak haben wir auf einer Outdoor Messe getestet und wir können somit über den Auf- und Abbau wenig berichten. Generell sollte man sich aber bewusst sein, dass der Aufbau eines Faltkajaks relativ aufwändig ist, insbesondere bei den ersten Malen. Für einen kleinen Ausflug auf dem See am Wochenende wird man sicherlich nicht extra den Aufwand betreiben möchten solch ein Boot aufzubauen. Da eignen sich eher Schlauchkajaks, die sich vor allem an Freizeitpaddler richten. Aber die Zielgruppe des Nortik Argo ist auch gar nicht der Wochenendpaddler, der für ein paar Stunden auf dem See paddeln möchte, sondern eher Leute, die eine Tour über mehrere Tage unternehmen möchten.

Die Out-Trade GmbH, welche die Nortik Boote vertreibt, hat ein Video zum Aufbau veröffentlicht, welches einen guten Eindruck gibt. Man muss aber auch bedenken, dass das Boot im Video von jemanden aufgebaut wird, wo jeder Handgriff sitzt. Als Anfänger wird das noch nicht so schnell von der Hand gehen und man braucht auf jeden Fall so einiges an Übung. Vor allem beim ersten Aufbau berichten gerne Besitzer des Argo von Verzweiflung und fassen es als schweißtreibende Angelegenheit zusammen.

Wie alle portablen Kajaks der Marke Nortik macht auch das Argo 2 auf den ersten Blick einen hochwertigen Eindruck. Aber gerade in dieser Preisklasse sollte man eine gute Auswahl an Materialien und eine sehr gute Verarbeitung erwarten dürfen.

Auch vom Design überzeugt uns das Nortik Argo. Es wirkt modern und sportlich und macht den Eindruck eines richtigen Kajaks. Es fällt auf, dass bei der Konzeption des Bootes ein großer Wert auf Funktionalität gelegt wurde. So gibt es zahlreiche Möglichkeiten Gepäck und Ausrüstung zu verstauen. In den Ladeluken an Heck und Bug findet bereits einiges an Gepäck Platz. Die Lukendeckel bestehen aus Neopren und werden fest über den Saumen der Lukenöffnung gespannt. Gerade zum Anfang empfindet man es als relativ schwierig die Deckel wieder ordentlich zu befestigen. Unter dem Deckel ist die Öffnung wie ein Packsack verschlossen. Somit ist sichergestellt, dass kein Wasser ins Innere des Bootes gelangt. Aufgrund der geringen Breite des Bootes sollte man vor allem schlanke Packsäcke verwenden, da es sonst schwer werden könnte, diese im Bug und Heck zu verstauen.

nortik argo gepäck
Unter dem Lukendeckel ist die Öffnung wie bei einem Packsack verschlossen, um den Innenraum vor eindringendes Wasser zu schützen.
nortik kajak stauraum
Über der geöffneten Luke hat man Zugang zum Inneren an Bug und Heck

Durch die zusätzlichen Gepäcknetze auf dem Verdeck hat man zudem noch weitere Möglichkeiten sperriges Gepäck in Packsäcken zu befestigen.

Wer das Nortik Argo sieht, dem wird auch sofort der lange und schlanke Bau des Bootes auffallen. Mit einer Länge von mehr als sechs Metern bei einer Breite von rund 69 cm wird man nur schwer ein vergleichbares Faltkajak finden. Dieses Längen-Breiten-Verhätlnis verspricht natürlich ein schnelles Vorankommen auf dem Wasser. Zu dem ist der Unterboden an Bug und Heck spitz geschnitten, was den Geradeauslauf unterstützen soll.

nortik faltboot unterboden
Der Boden macht nicht nur einen stabilen Eindruck, sondern durch seine spitzen Formgebung an Bug und Heck hat das Boot auch einen richtig guten Geradeauslauf.

Die Sitze werden im Boot befestigt, wobei sich die Rückenlehne auch verstellen lässt. Sie sind bequem und auch sicher für längere Touren ausgelegt. Durch das fest integrierte Verdeck ist die Position der Sitze fest vorgegeben. Somit lässt es sich auch nicht als 1 Person Kajak nutzen. Vorstellbar wäre es bei großen Touren das Boot vor allem vorne mit schwerem Gepäck zu beladen und hinten alleine als Paddler zu sitzen. Idealer wäre aber hier wohl der Einsatz des Argo 1.

nortik argo sitz
Durch das fest integrierte Deck sind die Sitzpositionen fest vorgegeben.
nortik argo 2 sitze
Die Sitze lassen sich verstellen und sind auch auf längeren Strecken bequem.

Erfahrungen mit dem Nortik Argo 2 auf dem Wasser

Der Ersteindruck des Bootes bestätigt sich auch beim Einsatz auf dem Wasser. Man ist wirklich schnell mit dem Boot unterwegs. Es ist spurtreu und macht für seine lange und schmale Bauweise einen recht kippstabilen Eindruck. Das Nortik Argo 2 macht wirklich Spaß zu paddeln.

Der Einsatz des Bootes ist vor allem für größere Touren auf offenem Meer, an der Küste oder auf weiten Flüssen vorgesehen. Bei dem Einsatz im Salzwasser ist auch wie bei Schlauchkajaks nachhinein etwas Pflege notwendig. Die Bootshaut und das Gestänge sollte gründlich mit Süßwasser abgespült werden.

faltkajak erfahrungen und test
Vom Fahrverhalten hat man schnell den Eindruck als ob man mit einem Festrumpfkajak unterwegs wäre.

Durch die Länge des Bootes hatten wir als große Personen sehr gut Platz für die Beine, die man komplett ausstrecken konnte. Natürlich relativiert sich die Beinfreiheit, wenn man das Boot im Inneren mit Gepäck beladet.

Wer es gewohnt ist in einem aufblasbaren Kajak oder einem Festrumpfkajak unterwegs zu sein, wird das Gestänge im Inneren etwas gewöhnungsbedürftig oder sogar störend empfinden. Nichtsdestotrotz haben wir die Erfahrung gemacht, dass man sich daran schnell gewöhnt und nach einer gewissen Zeit das Gestänge gar nicht mehr wirklich beim Paddeln wahrnimmt.

Das Boot hält auch sehr gut die Spur, wenn man mal aufhört zu paddeln.
nortik argo platz
Dank der Länge des Bootes gibt es auch reichlich Beinfreiheit für große Personen.
Klicke den Bearbeitungs-Button um diesen Text zu verändern. Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Ut elit tellus, luctus nec ullamcorper mattis, pulvinar dapibus leo.

Stärken und Schwächen des Nortik Argo 2

Im Folgenden sind die Stärken und Schwächen des Nortik Argo 2 zusammengefasst. Die Stärken überwiegen klar den Schwächen. Mit diesem Faltkajak besitzt man ein vollwertiges Kajak mit richtig guten Laufeigenschaften. Die größte Schwäche ist sicherlich der etwas komplizierte Aufbau. Es gibt zwar Faltkajaks, die etwas einfacher im Aufbau sind, aber um den Aufbau kommt man bei Faltbooten halt nicht herum. Dafür hat man den großen Vorteil, dass man das Boot so gut wie überall mitnehmen kann.

nortik argo 2 test
Das Nortik Argo 2

Das hat uns gefallen

+ sehr gute Fahreigenschaften + schnell + stabile Materialien + hochwertige Verarbeitung + integriertes Verdeck mit Ladeluken + sehr nützliche Gepäcknetze + bequem und viel Platz + reichlich Zubehört bereits im Lieferumfang

Das hat uns weniger gefallen

- zeitaufwändiger und schwieriger Aufbau - hoher Preis für Paddeleinsteiger - weniger für Solo-Paddler geeignet - Pflege des Gestänge notwendig - relativ schweres 2er Kajak

Fazit zum Nortik Argo 2

Mit Touren- und Expeditionspaddlern hat das Argo 2 von Nortik eine ganz spezielle Zielgruppe und für diese ist das Boot eine gute Wahl. Es hat super Laufeigenschaften und auf dem Wasser vergisst man schnell, dass man in einem Faltkajak sitzt. Wer zudem für die Lagerung eines Festrumpfbootes kein Platz hat und auch kein Auto für den Transport besitzt, findet im Argo 2 ein ideales Boot. Zwar ist das Boot mit seinen 28 kg (ohne Zubehör) ziemlich schwer auf dem Rücken zu transportieren, aber kurze Strecken sind hier kein Problem.

Wer jedoch ein Kajak für Wochenendausflüge oder kleine Paddeltouren auf dem Wasser sucht, ist mit dem Argo 2 nicht so gut beraten. Der Auf- und Abbau beansprucht einfach zu viel Zeit und auch gibt es deutlich leichtere 2 Personen Kajaks, die eine bessere Wahl für den Freizeitbereich sind.  Hier wäre das Gumotex Swing 2 zu erwähnen, welches wir auch sehr empfehlen können.

Alternativen zum Nortik Argo 2

Gumotex Swing

Das Gumotex Swing gibt es auch als 2er Kajak und hat ein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis und eignet sich für unterschiedliche Touren.

Nortik Scubi 1XL

Das Scubi 1 XL ist ein Hybridkajak und deutlich einfacher im Aufbau mit ähnlich guten Fahreigenschaften wie ein Faltboot.

Gumotex Seawave

Das Seawave kann sogar bis zu 3 Personen Platz bieten, aber lässt sich auch bequem solo paddeln.

Fragen oder Erfahrung zum Nortik Argo 2?

Dann nutzt die Kommentarfunktion, um deine Erfahrungen mit dem Schlauchkajak zu teilen. Auch Fragen sind herzlich willkommen. Wir antworten Euch gerne!

Schreibe einen Kommentar