Die schönsten Kanutouren in Deutschland

Das Kanufahren genießt in Deutschland eine große Tradition und Beliebtheit. Und das zu Recht, denn das Land mit seinen zahlreichen Gewässern hat einiges zu bieten. Von Norden bis Süden locken nicht umsonst unterschiedliche Paddelreviere jährlich viele Freizeitpaddler auf das Wasser. So findet sich für jeden Geschmack etwas. Ob beeindruckende Bergseen in Bayern, den Spreewald mit seinem Labyrinth an Wasserwegen oder urbanes Paddeln in Großstädten wie Berlin oder Hamburg. Bei dieser Vielfalt sollte Jeder fündig werden.

In diesem Artikel möchten wir dir unsere schönsten Paddeltouren in Deutschland vorstellen, die wir in den vergangenen Jahren selbst unternommen haben. Daneben gibt es natürlich noch viele weitere Destinationen, die mindestens genauso schön sind. Eine Auflistung all dieser Möglichkeiten wäre nahezu unmöglich und deswegen soll dir vor allem dieser Artikel als Inspiration für deine nächste Kanutour dienen und dich davon überzeugen, welche schönen Paddelspots es doch direkt vor unserer Haustür gibt.

Inhaltsverzeichnis

Mehrtägige Kanutouren in Deutschland

Viele Gewässer in Deutschland bieten die Möglichkeit eine Tagestour auf eine mehrtägige Tour auszuweiten. So sind es vor allem die großen Seen und Seenketten, aber auch Flüsse, die zu mehrtägigen Kanutouren einladen. Vor allem bei den Seen und Seenketten ist mit einer guten Infrastruktur an Campingplätzen gesorgt und viele dieser liegen sogar direkt am Ufer. Aufgrund der dichten Besiedlung in Deutschland muss auch oft kein Proviant für mehrere Tage mitgeführt werden, da du fast überall Supermärkte und Restaurants in der Nähe hast.

Wie in vielen anderen Ländern ist auch das Wildcampen in Deutschland untersagt. Zwar mag es in einigen Regionen toleriert werden, aber insbesondere in Naturschutzgebieten solltest du dein Glück nicht versuchen, da es sonst ziemlich teuer werden kann. Wer eine mehrtägige Kanutour in abgeschiedener Natur sucht und das Wildcampen liebt, dem sei Skandinavien (z.B. Schweden als Kanudestination oder Saimaa See in Finnland) zu empfehlen, denn dort gilt das Jedermannsrecht. 

DAS KÖNNTE FÜR DICH AUCH INTERESSANT SEIN!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Oberbayern

Wer die Berge liebt, wird sich in die Seen in Bayern schnell verlieben. Hier gibt es nicht nur den einen schönen See, den zu entdecken gibt, sondern gleich ein Duzend. Die Seen bestechen durch kristallklares Wasser, beeindruckende Bergkulissen und bayrische Kultur an den Ufern.

Wir sind bereits zahlreiche Seen in Bayern gepaddelt und müssten wir dir unsere 3 Lieblingsseen nennen, dann wäre es wohl der Staffelsee, der Chiemsee und der Eibsee. 

Der Staffelsee ist eigentlich ein Moorsee und somit immer zum Baden wärmer als all die anderen Seen. Zudem besticht der kleine überschaubare See durch seine zahlreiche Inseln, die es zu entdecken gibt. Wer für einen Tag als kleines Abenteuer ein Inselhopping unternehmen möchte, liegt mit dem See genau richtig.

Staffelsee
Chiemsee
Eibsee

Der Chiemsee ist der drittgrößte See in Deutschland und auch diesen See lieben wir aufgrund seiner Inseln. Die Herren- und Fraueninsel sind wie zwei Welten für sich. Die eine beherbergt einen großen Wald mit Spazierwegen und ein Nachbau des Schloss Versaille. Die andere Insel ist im Prinzip ein idyllisches bayrisches Dorf mit Frauenkloster. Beide Inseln lassen sich an einem langen Sommertag ausgiebig erkunden.

Der Eibsee ist ein ziemlich kleiner See mit ebenfalls zahlreichen Inseln. Aber es sind hier nicht die Inseln, die uns so sehr faszinieren, sondern seine Lage und sein Wasser. Am Fuße der Zugspitze liegend siehst du hier nicht nur die Berge in der Ferne, sondern direkt am Ufer türmen sich die imposanten Bergmassive mit Blick auf die Zugspitze. Zudem vermittelt die türkis-blaue Wasserfarbe karibisches Flair. 

Franken (Altmühltal, Pegnitz, Regnitz)

Nicht nur Oberbayern hat einiges für Paddler zu bieten, sondern auch der Rest des Bundeslandes, z.B. die Wanderflüsse im Frankenland. So ist gerade das Altmühltal mit seinen zahlreichen Bootsrastplätzen auch eine beliebte Adresse für mehrtägige Kanutouren. Der Fluss Altmühl entspringt in Franken und sucht ihren Lauf langsam nach Altbayern. Die Betonung liegt vor allem auf langsam, denn die Altmühl ist eines der langsam fließendsten Flüsse in Deutschland. Hier ist also auch Ausdauer beim Paddeln gefragt. Dafür findest du am Ufer viele schöne kleine Ortschaften, die es zu entdecken gilt. Aufgrund seiner vielen Rastplätze und sehr ruhigen Strömung ist die Altmühl besonders unter Familien beliebt.

Pegnitz bei Vorra
Regnitz in Bamberg
Altmühl hinter Solnhofen (12 Apostel) 

Ein weiterer schöner Wanderfluss im Frankenland ist die Pegnitz. Der über 100 km lange Fluss Pegnitz hat seinen Ursprung in der Fränkischen Schweiz, fließt durch Nürnberg und vereint sich in Fürth mit der linken Rednitz zur sogenannten Regnitz. Übliche Paddeltouren verlaufen zwischen Neuhaus an der Pegnitz und Hohenstadt, wobei zwischen Neuhaus und Artelshofen nur ab einem gewissen Mindestpegel gepaddelt werden darf. Auf der Webseite Nürnberger-Land zeigt ein Ampelsystem, ob die Abschnitte aktuell befahrbar sind. Außerdem darf der Fluss bis Hohenstadt nicht mit einem SUP, Floß oder Schlauchboot befahren werden. Nur Kanadier, Kajaks und Schlauchkajaks für höchstens 3 Personen und max. 6 m Länge sind zugelassen. Wir sind den Abschnitt von Vorra (Einstiegsstelle Pegnitzinsel mit schöner Einkehrmöglichkeit) bis nach Hohenstadt gepaddelt.

Eine weitere schöne Kanutour im Frankenland ist eine 9 km lange Kanutour durch Bamberg, wo du auf dem rechten und linken Regnitzarm paddelst. Zwischenzeitlich musst du vor der Chance-Jugend-Fähre in der Innenstadt dein Boot in den Hollergraben umsetzen, wobei du kurz später wieder auf den linken Regnitzarm gelangst. Dort siehst du auch das Alte Rathaus von Bamberg. Neben des Umsetzens in den Hollergraben ist für die Rundtour eine Umtragung am Jahnwehr und an der Friedensbrücke (um wieder vom linken Regnitzarm zum rechten Regnitzarm zu gelangen).

Bodensee

Der Bodensee ist der zweitgrößte See in Deutschland und liegt im Dreiländereck mit der Schweiz und Österreich. Geographisch lässt er sich in drei Teilen gliedern, dem Obersee, dem Überlinger See und dem Untersee.

Den Charme des Sees macht vor allem seine Größe, die Berge im Hintergrund und die schönen Städte an den Ufern aus. Wer mehr Natur sucht, ist beim Überlinger See genau richtig. Hier sind die Ufer nicht so stark bebaut, der Teil des Sees ist ziemlich überschaubar und es gibt von hier einen tollen Blick auf die Berge.

Wasserburg am Bodensee
Blick auf die Alpen von Wasserburg
Bodensee, nähe Ausmündung der Schussen

Spreewald

Der Spreewald sucht aus unserer Sicht seinesgleichen. Er ist eine grüne Oase aus Wald- und Moorlandschaft, geprägt durch seine zahlreichen natürlichen und künstlich angelegten Flusszweigen der Spree. Hier zu paddeln, fühlt sich an wie ein Spaziergang durch den Wald, wo wir ständig an Weggabelungen und -kreuzungen entscheiden müssen, welche Richtung wir einschlagen möchten. Und zwischendurch treffen wir auf das ein oder andere idyllische Dorf.  Dieses Gefühl von einer Waldwanderung auf dem Wasser zu haben, macht für uns den ganz besonderen Flair im Spreewald aus.

Vor allem die Ortschaften Lübben und Lübbenau mit ihrer guten Bahnanbindung an Berlin sind ideale Ausgangspunkte für eine Kanutour. Aber auch die Ortschaft Burg, die zwar weniger gut mit dem ÖPNV angebunden ist, lohnt sich als Startpunkt für einen Paddelausflug. Auch der Spreewald bietet dank seiner Größe ideale Voraussetzungen für eine mehrtägige Kanutour. Zeltplätze aber auch schöne kleine Pensionen und Hotels bieten jedem Paddler die richtige Unterkunft. Dank der kleinen Kanäle, des ruhigen Gewässers und dem Fehlen von Motorbooten ist dieses Paddelrevier auch eine sehr gute Adresse für Familien mit Kindern.

Paddeln im Spreewald
Ortschaft Lehde
Einkehrmöglichkeiten in Lehde
Zu einer Tour im Spreewald gibt es sogar einen Artikel, wo wir diese Spreewald Kanutour genauer beschreiben und unsere Route in der Karte nachgezeichnet haben.

Berlin

Als Hauptstadt Deutschlands hat Berlin nicht nur historisch und kulturell vieles zu bieten, sondern ist auch als Paddeldestination mehr als nur einen Besuch wert. Denn mit der Spree und Havel fließen zwei große Flüsse durch die Stadt. Hinzu kommen kleine Flüsse, Kanäle und Seen. 

Natürlich sind einige Teile vor allem in der Innenstadt für den Freizeitpaddler gesperrt, aber die Möglichkeiten, die sich dennoch bieten, sind enorm. Theoretisch kannst du Berlin einmal mit dem Kajak durchqueren und somit ein Sightseeing vom Wasser erleben. Wir sind in 3 Etappen von der Insel der Jung am Treptower Park im Westen Berlins bis nach Potsdam gepaddelt.

Spree in Berlin
Berliner U-Bahn
Landwehrkanal

Die erste Etappe unserer Berlintour von der Insel der Jugend zum Zoologischen Garten haben wir in unserem Artikel Paddeln in Berlin dokumentiert.

Mecklenburgische Seenplatte

Im Süden Mecklenburgs und im Norden Brandenburgs erstreckt sich die Mecklenburgische Seenplatte. Zentrum dieses Gebiets ist Deutschlands größter See, die Müritz. Neben der Müritz gibt es aber weitere große und kleine Seen, wobei viele von ihnen über Kanäle miteinander verbunden sind. Dadurch ergeben sich unendlich viele Möglichkeiten für eine Kanutour.

In diesem Seengebiet bist du richtig, wenn du eine Kanutour unternehmen möchtest und nicht nur einen See entdeckt willst. Zudem prägen vor allem kleine Städte und Dörfer sowie eine ländliche Gegend das Paddelrevier. Viele Zeltplätze haben sich speziell auf Kanuten spezialisiert und somit ist auch die Mecklenburger Seenplatte ein Eldorado für mehrtägige Kanutouren. Abhängig von dem See und Kanal, wo du unterwegs bist, wirst du einiges an Motorbootverkehr antreffen. Denn auch unter Bootsführern und Seglern ist dieses Seengebiet eine beliebte Adresse

Mecklenburger Seenplatte bei Fleether Mühle, Nähe Mürow
Rheinsberger Schloss
Rätzsee

Wir haben schon mehrere Tagestouren in dem Gebiet unternommen, zwei davon haben wir in Form eines Tourenberichts für dich zum Nachpaddeln dokumentiert: Paddeln in Rheinsberg und 3-Seentour auf der Mecklenburgische Seenplatte.

Elbe bei Dresden

Wie klingt es für dich, wenn du deine Paddeltour in einem Nationalpark startest und sie in der Innenstadt der sächsischen Landeshauptstadt Dresden beendest? Genau solch eine Tour haben wir unternommen. Zunächst sind wir in der Sächsischen Schweiz gewandert und anschließend sind wir von Schmilka nahe der tschechischen Grenze mit dem Packraft nach Dresden gepaddelt.

Zu Beginn prägt die Sächsische Schweiz das Elbufer und am Ende das wunderschöne Dresden. Da es in Sachsen nicht so viele Möglichkeiten zum Paddeln gibt wie in in manch anderen Bundesländern, möchten wir diese Elbtour hier erwähnen, denn sie ist definitiv eine ganz besondere Paddeltour.

Sächsische Schweiz
Dresdener Innenstadt
Schloss Pillnitz

Saale bei Jena

Das Saaletal gehört zu den schönsten Flusslandschaften in Deutschland und mit seiner Lage in Mitteldeutschland ist es zudem für viele gut erreichbar. Der 413 km lange Fluss schlängelt sich durch Teile von Sachsen Anhalt, Thüringen und Bayern. Neben der schönen Natur gibt es zahlreiche Städte wie Jena, Saalburg, Naumburg oder auch die Großstadt Halle sowie zahlreiche Burgen und Schlösser zu entdecken.

Sächsische Schweiz
Dresdener Innenstadt
Schloss Pillnitz

In unserem Tourenbericht Kanutour auf der Saale haben wir unsere Erfahrungen auf dem Abschnitt zwischen Saalburg und Jena geteilt. 

Wir hoffen, dir hat unsere kleine Auswahl an Kanutouren in Deutschland gefallen. Wir werden die Liste auf jeden Fall in Zukunft ergänzen. Und falls du noch weitere Paddelspots in Deutschland kennst, die man nicht verpassen sollte, dann lass es uns doch ruhig in den Kommentaren wissen.

Paddleventure gibt es jetzt auch auf Youtube!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

AUTOR

INHALT

*Hierbei handelt es sich um einen Affiliatelink. Durch den Kauf über den Link erhalten wir eine kleine Provision, womit du unsere Seite unterstützt. Durch den Kauf über dem Link entstehen dir keine zusätzlichen Kosten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.