Sevylor Adventure Plus Test

Das Sevylor Adventure Plus ist der große Bruder des beliebten Sevylor Adventure und bietet Platz für bis zu 3 Personen. Wir haben es getestet und möchten Euch unseren Eindruck teilen. Außerdem geben wir am Ende eine Empfehlung, für wen das Boot besonders geeignet ist.

sevylor adventure plus

Produktdaten

Max. Personenanzahl:
Länge:
Breite:
Gewicht:
Packmaß:
Max. Zuladung:
Material:
Produktionsland:
Luftdruck:

2+1
368 cm
86 cm
15,2 kg
61 x 41 x 24 cm
200 kg
PVC
China
0,06 bar (Boden), 0,1 bar (Seiten)

Welches Modell wurde getestet?

Sevylor Adventure Plus aus dem Jahr 2018

Wie ist der Test entstanden?

Das Kajak hatten wir uns selbst gekauft.

Wie intensiv wurde es getestet?

angetestet

sehr intensiv
1 Balken = 1-3 km gepaddelt (angetestet)
2 Balken = mind. 1 Tages-/ 2 Halbtagestouren
3 Balken = mind. 4 Touren
4 Balken = mind. 8 Touren
5 Balken = mind. 12 Touren (sehr intensiv)

Wo wurde es getestet?

Wildwasser

Ruhige Flüsse

Seen

Inhaltsverzeichnis

Ersteindruck und Aufbau

Das Sevylor Adventure Plus besitzt eine Nylonhülle, welche die Innenschläuche vor Beschädigungen schützt. Das ist an sich eine gute Idee, denn die Nylonhülle ist definitiv robuster als die PVC Schläuche. Außerdem gibt die Nylonhülle dem Boot einen Eindruck eines richtigen Kajaks. Nachteil dieser Nylonhülle ist, dass sie schmutzanfälliger ist, langsamer abtrocknet und das Boot schwerer macht.

Eine Tragetasche ist mit im Lieferumfang enthalten.
Die Finne muss vor dem Aufbau angesteckt werden.
Mit einer Doppelhubpumpe ließ sich das Sevylor Adventure Plus zügig aufpumpen.

Das Boot befand sich in einer dünnen Stofftasche. Diese ist hauptsächlich für die Aufbewahrung und den kurzen Transport gedacht. Das Schlauchboot macht beim Auspacken einen sehr wertigen Eindruck. Die Luftschläuche liegen bereits in der Nylonhülle. Insgesamt geht der Aufbau schnell von der Hand. Einzige Voraussetzung: Die Luftschläuche müssen richtig platziert liegen. Nicht vergessen: Vor dem Aufpumpen die Finne anzustecken. Diese soll den Geradeauslauf des Bootes unterstützen. Die Finne liegt im Lieferumfang bereits bei.

Die Reißverschlüsse gewähren Zugang zu den Innenschläuchen

In der Nylonhülle gibt es vorne im Innenraum zwei Reißverschlüsse. Diese ermöglichen den Zugang zu den Innenschläuchen, um sie vor dem Aufbau richtig zu positionieren oder sie bei einem Schaden auszuwechseln. Auch die Sitze lassen sich aus ihrer Nylonhülle nehmen. Das ist praktisch, wenn man den Nylonbezug der Sitze mal waschen möchte.

Alle 3 Luftkammern werden über das jeweilige Bosten-Ventil aufgepumpt.

Alle drei Luftkammern sind mit Bosten-Ventilen ausgestattet. Das Boston-Ventil ist ein 2-Wege Schraubventil, was ein sicheres und schnelles Auf- und Ablassen der Luft ermöglicht. Die Handhabung der Ventile war sehr einfach.

Mit dem mitgelieferten Manometer lässt sich der Luftdruck genauestens messen.

Besonders praktisch ist das mitgelieferte Manometer, um den Luftdruck in den Seiten- und Bodenkammern zu bestimmen. Die Seitenkammern dürfen mit 0,1 bar bzw. 1,5 PSI aufgepumpt werden und haben durch die Nylonhülle eine gute Steifigkeit. Die Bodenkammer hingegen darf nur bis 0,06 bar bzw. 0,9 PSI aufgepumpt werden und fühlt ziemlich weich an. Schade, dass nicht auch die Bodenkammer einen höheren Luftdruck hat, um so eine höhere Gesamtsteifigkeit und bessere Fahreigenschaften zu erreichen.

Das Sevylor Adventure Plus ist mit 3 aufblasbaren Sitzen ausgestattet.

Die Sitze befinden sich ebenfalls in einer Nylonhülle und machen einen hochwertigen Eindruck. Diese sind mit zwei Stöpselventilen ausgestattet, jeweils für die Rückenlehne und das Sitzkissen. Negativ ist jedoch das Aufpusten der Sitze. Die Luft entwich immer wieder, wenn man die Pumpe oder den Mund wegnimmt um den Verschluss reinzudrücken. So sind die Sitze nie wirklich fest aufgeblasen und sind infolgedessen sehr weich. Wenn das Ventil geschlossen ist, hält aber die Luft.

Die Sitze sitzen sich über Klettverschluss und Gurte im Boot positionieren.

Die Sitze lassen sich am Boden über Klettstreifen und die Rückenlehne mit Gurten an den Seitenkammern befestigen. Damit lässt sich die Position der Rückenlehne variieren. Die Position der Sitze im Boot lassen nur sehr geringfügig verändern. Hier wäre es gut, wenn die Klettstreifen am Bootsboden etwas länger wären, um die Sitze je nach Platzbedarf im Boot zu positionieren.

Die Sitze sitzen sich über Klettverschluss und Gurte im Boot positionieren.

Das Sevylor Adventure Plus ist ein sehr vielfältiges Schlauchkajak. Es lässt sich schnell als 1er, 2er oder 3er Kajak umwandeln. Als 3er Kajak hat das Adventure eine optimale Gewichtsverteilung, jedoch hat der mittlere Paddler keine Beinfreiheit, außer es ist ein Kind. Als 2er Kajak ist das Platzangebot für Paddler und Gepäck gut. Der Hintermann hat sehr viel Beinfreiheit, beim Vordermann ist die Beinfreiheit unverändert. Als 1er Kajak verwendet man nur den Mittelsitz.

Große Menschen können ihre Beine im Sevylor Adventure Plus nicht ausstrecken.

Große Menschen können die Beine nicht komplett ausstrecken. Insbesondere mit Schuhen ist es für die Füße ziemlich eng. Komfortabler ist es ohne Schuhe zu paddeln.

Auf Bug und Heck befinden sich jeweils ein Tragegriff und kleines Gepäcknetz.

Das Sevylor Adventure Plus ist mit kleinen Spritzdecken am Bug und Heck ausgestattet. Praktisch sind hier die Tragegriffe, was das Tragen des Bootes sehr erleichtert. Auch gibt es kleine Gepäcknetze um einen Rucksack, Packsack oder andere Gegenstände (z.B. Wasserflasche, Paar Schuhe, …) zu befestigen.

Als 1er Kajak bietet das Adventure Plus sehr viel Platz.
Adventure Plus als 2er Kajak.
Als 3er Kajak ist der Platz sehr begrenzt.

Die Gepäcknetze sind im Vergleich zu anderen Schlauchkajaks ziemlich klein geraten. Hier findet wirklich nur ein kleiner leichter Rucksack oder Packsack Platz. Dennoch ausreichend für kleine Paddeltouren. Die Gummis lassen sich festziehen, sodass das Gepäck gesichert ist.

Die Befestigungsringe wirken auf den ersten Blick praktisch, sind jedoch zu klein um Packsäcke zu befestigen.

Das Sevylor Adventure Plus hat einen Gurt mit Klippverschluss, welches die Bootswände zusammenhält. Nutzt man dieses Features, ist das Boot ein wenig schmaler und läuft geringfügig leichter durchs Wasser. Lässt man den Gurt offen, so ist der Innenraum etwas breiten und bietet somit mehr Platz für Paddler und Gepäck

Zwischen den beiden Seitenwänden gibt es einen Spanngurt, der das Boot in Form halten soll.

Erfahrungen mit dem Sevylor Adventure Plus auf dem Wasser

Wir sind das Adventure Plus mit einem Paddel der Marke Bravo gefahren, welches als Stech- und Doppelpaddel verwendbar ist. Zu zweit hatte jeder ein Stechpaddel. Das Paddeln mit Stechpaddel hatte überraschend gut funktioniert. Die Bootswände sind nicht zu hoch und breit, sodass man gut ins Wasser einstechen konnte. Auch bezüglich Geschwindigkeit ist man mit dem Adventure Plus vernünftig vorangekommen. Der Geradeauslauf war ebenfalls gut, man musste nur selten korrigieren. In Sachen Wendigkeit hatten wir ein bisschen mehr erwartet. Das Boot lässt sich gut navigieren, aber es reagiert nicht so schnell auf einen Richtungswechsel. Hier würde ein längeres Stechpaddel Abhilfe schaffen. Dennoch haben uns die Fahreigenschaften insgesamt gut gefallen.

Zu Zweit mit Stechpaddel lässt sich das Sevylor Adventure Plus gut paddeln.

Alleine wurde dann mit Doppelpaddel gepaddelt. Hier sollte ein längeres Doppelpaddel von Bravo genutzt werden (mind. 230 cm). Der Geradeauslauf beim Solopaddeln war nicht mehr so gut wie zu zweit mit Stechpaddel. Das Paddeln zu zweit mit Stechpaddel hatte mir mehr Spaß gemacht als das alleinige Paddeln mit Doppelpaddel, aufgrund der Fahreigenschaften.

Mit einem Doppelpaddel lässt sich das Sevylor Adventure Plus auch alleine paddeln.

Die Sitze haben sich beim Paddeln als große Schwäche beim Sevylor Adventure Plus herausgestellt. Das Problem ist, dass die Sitze keinen Halt beim Paddeln geben. Die Rückenlehne ist sehr niedrig und knickt schnell weg. Beim Hintermann kann ein Rucksack hinter dem Hintersitz Abhilfe schaffen.

Stärken und Schwächen

Was uns am meisten gefallen hat, war die vielseitige Verwendbarkeit des Adventure Plus als 1er bis 3er Kajak. So hat man mit einem einzigen Boot alle möglichen Optionen. Obwohl es mit 3 erwachsenen Personen eng im Boot ist, so ist es dennoch für eine kurze Paddeltour ausreichend und bereitet definitiv Spaß. Die größte Schwäche des Schlauchkajaks sind die Sitze, die dem Paddler keinen wirklichen Halt beim Paddeln geben. Somit ist das Boot für längere Tagestouren nicht zu empfehlen.

Das hat uns gefallen

+ als 1-er, 2er oder 3er Kajak einsetzbar + robuste Nylonhülle schützt die inneren Luftschläuche + Boot lässt sich mit Stechpaddel gut zu zweit paddeln + ansprechendes Design + Seitenkammern haben durch erhöhten Luftdruck und Nylonhülle eine gute Steifigkeit

Das hat uns weniger gefallen

- Nylonhülle ist schmutzanfällig und dauert länger abzutrocknen - Bodenkammer hat einen geringeren Betriebsdruck - Sitze geben keinen Halt beim Paddeln - wenig Beinfreiheit für Mittel- und Vordermann - weiche Bodenkammer

Fazit zum Sevylor Adventure Plus

Das Sevylor Adventure Plus ist definitiv kein Badeboot. Durch seine Nylonhülle ist es robuster als Schlauchkajaks im Einsteigersegment (z.B. Intex Challanger K2, Intex Explorer K2 oder Sevylor Riveira) , die nur aus PVC bestehen. Uns haben die Fahreigenschaften in Anbetracht des Preises gefallen. Das Sevylor Adventure Plus ist das ideale Boot für Gelegenheitspaddler, die kleine Touren von mehreren Stunden mit Pausen unternehmen möchten. Für ambitionierte Paddler ist das Sevylor Adventure Plus nicht ausgelegt, da die Sitze beim Paddeln nicht genügend Halt geben,  die Bodenkammer zu weich ist und bei einer Beschädigung der Nylonhülle das Boot nur sehr schwer reparabel wäre.

Alle getesteten Boote im Überblick!

Geeignetes Zubehör

Im Lieferumfang des Bootes ist folgendes Zubehör enthalten:
  • Finne
  • Manometer
  • Tragetasche
  • Reparaturset
Zusätzlich empfehlen wir folgendes Zubehör:
  • Paddel: Wer das Sevylor Adventure Plus mit Stechpaddel paddeln möchten, empfehlen wir das Sevylor* oder Bravo Paddel*, welches sich als zwei separate Stechpadddel oder ein Doppelpaddel nutzen lässt. Wer zügiger vorankommen möchte, dem empfehlen wir zwei Doppelpaddel, das länger als das Sevylor oder Bravo Paddel ist. Hier empfehlen wir das Itiwit Doppelpaddel 2-teilig* (sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis, Drehwinkel und Länge zwischen 225 – 235 cm einstellbar, aufgrund der Breite des Kajaks empfehlen wir das 230 cm lange Doppelpaddel statt das 215 cm lange Paddel). Alternativ empfehlen wir das ExtaSea Tour Vario 230-240 cm 4-teilig*, wer ein kompaktes also 4-teiliges Doppelpaddel sucht (noch bessere Haptik und besseres Handling als das Itiwit Paddel). 
  • Luftpumpe: Sevylor Doppelhubpumpe* oder Fußpumpe*, je nach dem welche Art von Luftpumpe einem persönlich gefällt.
  • Schwimmweste: Itiwit BA 50N+ * (gute Schwimmweste für Einsteiger, sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis, mehr Details in unserem Testbericht)
  • Dry Bag: Itiwit Packsack 10L* (ideal zum Schutz von Gegenständen vor Spritzwasser und kurzem Eintauchen im Wasser, gute Verarbeitung, mit Tragegurt, in unterschiedlichen Farben und Größen erhältlich)
  • Transportrucksack: Im Lieferumfang ist nur eine Tragetasche, die für die Aufbewahrung und den kurzen Transport des Kajaks zum Wasser gedacht ist. Wer das Kajak über längere Strecken und komfortabler zum Wasser transportieren möchte, empfehlen wir den Itiwit Transportrucksack*, der sich angenehm tragen lässt und ausreichend Platz für das Kajak und das Zubehör bietet.

Alternativen zum Sevylor Adventure Plus

Abschließend möchten wir Euch noch zwei mögliche Alternativen zum Sevylor Adventure Plus vorstellen.

Itiwit x100+

Das Itiwit x100+ ein günstiges Drop-Stitch-Kajak des Sporthändlers Decathlon. Durch seinen breiten Rumpf ist es sehr kippstabil und eignet sich somit hervorragend für Familien und Einsteiger. Die Verarbeitung und die einzelnen Features haben uns auf unseren Paddeltouren mit dem Boot überzeugt. Wer jedoch sportlich unterwegs sein und längere Touren unternehmen möchte, sollte lieber auf ein schmaleres Kajak zurückgreifen. 

Gumotex Twist 2/1

Ambitionierte Paddler, die in einer Saison häufiger paddeln gehen, sollten sich ein Schlauchkanu- oder kajak von Gumotex holen. Gumotex Schlauchboote haben ein sehr gutes Preisleitungs-Verhältnis, sind sehr robust und habe gute Laufeigenschaften. Das günstigste Gumotex Schlauchboot ist das Twist 2/1, welches knapp unter 500€ kostet. Das Material vom Gumotex ist so robust, dass keine extra Nylonhülle notwendig ist. Somit entfällt auch das lange Abtrocknen des Bootes.

Folgt uns auf Facebook und verpasst keinen Artikel mehr!

Der Beitrag hat 12 Kommentare

  1. HALLO, wir ich und meine Freundin sind das Adventure Plus eine Woche lang gefahren. Im gewichtsmässigen Grenzbereich unser Gepäck hatten wir in einem Einer Kajak angehängt. Auf der Müritz und der Elde lahmen wir gut voran. Doch die drei Tage von Dömitz nach Lauenburg wahren fast unmöglich. Der Wind hat uns stark mitgespielt und uns immer wieder abgetrieben. Das hatte so nicht erwartet. An die Sitzposition gewöhnt mann sich nach dem zweiten Tag. Im Schneidersitz geht es hinten sehr gut. Mein Fazit es ist auch bei Wellen von etwa einem Meter Höhe und Gischtkrohnen noch stabil zu fahren wenn nur der Wind nicht währe… Das Trocknen geht ganz gut Morgens war es immer wieder trocken. Also Touren gehen auch mit 130 und 70 kg Personen.

  2. Hallo ihr Beiden,

    danke für die guten Infos. Leider bin ich in meiner ENtscheidungsfindung noch nicht endgültig zu einem Schluss gekommen. Wisst ihr, ob das Sevylor Ottawa besser als das Adventure Plus ist?
    Wir suchen ein 2 Personen Kajak für gelegentliche Ausflüge. Wir sind nicht nur die Schönwetter-Paddler, aber auch nicht die, für Mehrtages-Touren oder Wildwasser. Eher sind Tagestouren geplant auf ruhigen Flüssen oder Seen.

    Viele Grüße, Lisa

    1. Hallo Lisa,
      ja! Die Bodenkammer des Sevylor Ottawa hat einen höheren Luftdruck (0,1 statt 0,06 bar). Außerdem besitzt das Ottawa bessere Sitze und hat laut Hersteller eine robustere Außenhaut. Wir sind jedoch noch nicht selbst das Sevylor Ottawa gepaddelt und können nicht beurteilen, wie geeignet es für Tagestouren ist. Persönlich finden wir das Ottawa teuer, für das, was es bietet. Aus unserer Sicht bietet Gumotex (z.B. Gumotex Solar) ein deutlich besseres Preis-Leistungs-Verhältnis in diesem Segment. Die Unterschiede zwischen Sevylor und Gumotex Booten findest du in unserem Artikel Gumotex vs. Sevylor. Vielleicht helfen dir diese Informationen zur Entscheidungsfindung.
      Viele Grüße
      Sebastian

      1. Danke dafür!
        Leider ist es momentan nahezu unmöglich die Gumotex-boote mal zu testen, weil die Firme wohl akute Lieferprobleme hat.
        Da es ein Geschenk werden soll und es natürlich trotz gutem Preis-Leistungs-Verhältnis, ein paar Scheine kostet, will ich es schon mal vorher sehen/ testen. Ein wenig Zeit habe ich noch. Ich hoffe, ich erreiche noch etwas.

        Danke euch für die Infos!

  3. Hallo,
    vielen Dank erstmal für Eure tolle Seite! Ich bin ebenfalls auf der Suche nach einem Familienkajak, fand das Sevylor Adventure Plus sehr interessant (mit Ausnahme der Beschreibung des Sitzkomforts). Jetzt wollte ich gern fragen, ob Ihr Erfahrungen mit dem Sevylor Tahiti Plus habt. Aus dem, was ich bisher herausgefunden habe, wird mir der Unterschied nicht so recht klar.
    Vielen Dank und viele Grüsse,
    Susanne

    1. Hallo Susanne,
      das Sevylor Tahiti Plus sind wir noch nicht gepaddelt. Aus unserer Sicht ist es ein Bade-Schlauchkajak für schönes Wetter, also für das gelegentliche Paddeln von kurzen Touren (z.B. auf Zahmwasser mit ausreichendem Wasserstand und kleinen Seen). Der Luftdruck mit 0,06 bar ist sehr niedrig (somit sind die Schläuche auch sehr weich). Außerdem sind die PVC-Schläuche nicht zusätzlich durch eine Textilhülle geschützt. Das sind auch die beiden größten Unterschiede der beiden Kajaks. Beim Adventure Plus befinden sich die PVC-Schläuche in einer Nylonhülle und die Seitenschläuche haben einen höheren Luftdruck (0,1 statt 0,06 bar).
      Viele Grüße
      Sebastian

  4. Hallo, ich suche ein Flusswanderboot für 2 Pers. 190cm/105 175/80kg, vor allem für Tages oder 1-3 Tagestouren.Die Gepäckmitnahme sollte gut gelöst sein. Und das ganze noch zum guten Preis-Leistungsverhältnis. Vielen Dank vorab -Juergen

    1. Hallo Juergen,
      wir würden dir ein Gumotex Swing 2 empfehlen. Alternativ könnte das Itiwit x100+ 3-Sitzer* für dich interessant sein. Wir hatten mit dem Itiwit x100 2-Sitzer letztens eine kleine Tour auf der Ampel unternommen, was gut geklappt hat. Für 1-3 Tagestouren auf Flüssen sehen wir jedoch das Swing besser geeignet. Es hat ein Verdeck, wo viel Gepäck rauf passt, und bietet einen guten Spritzschutz. Mit dem Swing 2 ist sogar Wildwasserstufe 1-2 problemlos möglich.
      Viele Grüße
      Sebastian

  5. Hallo,

    ich bin derzeit auf der Suche nach einem Familienkajak und dabei auf Ihre Seite gestoßen.

    Können Sie mir noch weitere Alternativen anstelle des Sevylor Adventure Plus empfehlen?
    Ich würde benötige Platz für 2 Erwachsene und 1 Kind plus Tagesgepäck.

    Vielen Dank im voraus
    Lisa Kaminski

      1. Hallo Sebastian,
        wir suchen ein aufblasbares Kajak als Beiboot für unser Segelboot und gelegentliche Paddeltouren an der Küste.
        Es sollte auf begrenztem Raum aufbaubar sein und ein überschaubares Packmaß haben.
        Leider finde ich auf Eurer ansonsten super Seite keine Infos zur Salzwasserverträglichkeit der getesteten Boote (oder habe ich mich vielleicht erst gar nicht in das entsprechende Preissegment vorgewagt?).
        Vielen Dank und LG

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

AUTOR

INHALT

*Hierbei handelt es sich um einen Affiliatelink. Durch den Kauf über den Link erhalten wir eine kleine Provision, womit du unsere Seite unterstützt. Durch den Kauf über dem Link entstehen dir keine zusätzlichen Kosten.

*Hierbei handelt es sich um einen Affiliatelink. Durch den Kauf über den Link erhalten wir eine kleine Provision, womit du unsere Seite unterstützt. Durch den Kauf über dem Link entstehen dir keine zusätzlichen Kosten.

Keine Tour mehr verpassen und uns auf Instagram folgen!

Folg Uns!

*Hierbei handelt es sich um einen Affiliatelink. Durch den Kauf über den Link erhalten wir eine kleine Provision, womit du unsere Seite unterstützt. Durch den Kauf über dem Link entstehen dir keine zusätzlichen Kosten.

Der Beitrag hat 12 Kommentare

  1. HALLO, wir ich und meine Freundin sind das Adventure Plus eine Woche lang gefahren. Im gewichtsmässigen Grenzbereich unser Gepäck hatten wir in einem Einer Kajak angehängt. Auf der Müritz und der Elde lahmen wir gut voran. Doch die drei Tage von Dömitz nach Lauenburg wahren fast unmöglich. Der Wind hat uns stark mitgespielt und uns immer wieder abgetrieben. Das hatte so nicht erwartet. An die Sitzposition gewöhnt mann sich nach dem zweiten Tag. Im Schneidersitz geht es hinten sehr gut. Mein Fazit es ist auch bei Wellen von etwa einem Meter Höhe und Gischtkrohnen noch stabil zu fahren wenn nur der Wind nicht währe… Das Trocknen geht ganz gut Morgens war es immer wieder trocken. Also Touren gehen auch mit 130 und 70 kg Personen.

  2. Hallo ihr Beiden,

    danke für die guten Infos. Leider bin ich in meiner ENtscheidungsfindung noch nicht endgültig zu einem Schluss gekommen. Wisst ihr, ob das Sevylor Ottawa besser als das Adventure Plus ist?
    Wir suchen ein 2 Personen Kajak für gelegentliche Ausflüge. Wir sind nicht nur die Schönwetter-Paddler, aber auch nicht die, für Mehrtages-Touren oder Wildwasser. Eher sind Tagestouren geplant auf ruhigen Flüssen oder Seen.

    Viele Grüße, Lisa

    1. Hallo Lisa,
      ja! Die Bodenkammer des Sevylor Ottawa hat einen höheren Luftdruck (0,1 statt 0,06 bar). Außerdem besitzt das Ottawa bessere Sitze und hat laut Hersteller eine robustere Außenhaut. Wir sind jedoch noch nicht selbst das Sevylor Ottawa gepaddelt und können nicht beurteilen, wie geeignet es für Tagestouren ist. Persönlich finden wir das Ottawa teuer, für das, was es bietet. Aus unserer Sicht bietet Gumotex (z.B. Gumotex Solar) ein deutlich besseres Preis-Leistungs-Verhältnis in diesem Segment. Die Unterschiede zwischen Sevylor und Gumotex Booten findest du in unserem Artikel Gumotex vs. Sevylor. Vielleicht helfen dir diese Informationen zur Entscheidungsfindung.
      Viele Grüße
      Sebastian

      1. Danke dafür!
        Leider ist es momentan nahezu unmöglich die Gumotex-boote mal zu testen, weil die Firme wohl akute Lieferprobleme hat.
        Da es ein Geschenk werden soll und es natürlich trotz gutem Preis-Leistungs-Verhältnis, ein paar Scheine kostet, will ich es schon mal vorher sehen/ testen. Ein wenig Zeit habe ich noch. Ich hoffe, ich erreiche noch etwas.

        Danke euch für die Infos!

  3. Hallo,
    vielen Dank erstmal für Eure tolle Seite! Ich bin ebenfalls auf der Suche nach einem Familienkajak, fand das Sevylor Adventure Plus sehr interessant (mit Ausnahme der Beschreibung des Sitzkomforts). Jetzt wollte ich gern fragen, ob Ihr Erfahrungen mit dem Sevylor Tahiti Plus habt. Aus dem, was ich bisher herausgefunden habe, wird mir der Unterschied nicht so recht klar.
    Vielen Dank und viele Grüsse,
    Susanne

    1. Hallo Susanne,
      das Sevylor Tahiti Plus sind wir noch nicht gepaddelt. Aus unserer Sicht ist es ein Bade-Schlauchkajak für schönes Wetter, also für das gelegentliche Paddeln von kurzen Touren (z.B. auf Zahmwasser mit ausreichendem Wasserstand und kleinen Seen). Der Luftdruck mit 0,06 bar ist sehr niedrig (somit sind die Schläuche auch sehr weich). Außerdem sind die PVC-Schläuche nicht zusätzlich durch eine Textilhülle geschützt. Das sind auch die beiden größten Unterschiede der beiden Kajaks. Beim Adventure Plus befinden sich die PVC-Schläuche in einer Nylonhülle und die Seitenschläuche haben einen höheren Luftdruck (0,1 statt 0,06 bar).
      Viele Grüße
      Sebastian

  4. Hallo, ich suche ein Flusswanderboot für 2 Pers. 190cm/105 175/80kg, vor allem für Tages oder 1-3 Tagestouren.Die Gepäckmitnahme sollte gut gelöst sein. Und das ganze noch zum guten Preis-Leistungsverhältnis. Vielen Dank vorab -Juergen

    1. Hallo Juergen,
      wir würden dir ein Gumotex Swing 2 empfehlen. Alternativ könnte das [thirstylink ids="14380"]Itiwit x100+ 3-Sitzer*[/thirstylink] für dich interessant sein. Wir hatten mit dem Itiwit x100 2-Sitzer letztens eine kleine Tour auf der Ampel unternommen, was gut geklappt hat. Für 1-3 Tagestouren auf Flüssen sehen wir jedoch das Swing besser geeignet. Es hat ein Verdeck, wo viel Gepäck rauf passt, und bietet einen guten Spritzschutz. Mit dem Swing 2 ist sogar Wildwasserstufe 1-2 problemlos möglich.
      Viele Grüße
      Sebastian

  5. Hallo,

    ich bin derzeit auf der Suche nach einem Familienkajak und dabei auf Ihre Seite gestoßen.

    Können Sie mir noch weitere Alternativen anstelle des Sevylor Adventure Plus empfehlen?
    Ich würde benötige Platz für 2 Erwachsene und 1 Kind plus Tagesgepäck.

    Vielen Dank im voraus
    Lisa Kaminski

    1. Hallo,
      da fallen uns das [thirstylink ids="14380"]Itiwit x100+ 3-Sitzer*[/thirstylink], Gumotex Solar oder Thaya ein. Alle drei Kajaks bieten genügend Platz für dein Vorhaben. Das Itiwit x100 3-Sitzer sind wir noch nicht selbst gepaddelt, aber die 2er Variante, die sich nur in Farbe und Größe unterscheiden.
      Viele Grüße
      Sebastian

      1. Hallo Sebastian,
        wir suchen ein aufblasbares Kajak als Beiboot für unser Segelboot und gelegentliche Paddeltouren an der Küste.
        Es sollte auf begrenztem Raum aufbaubar sein und ein überschaubares Packmaß haben.
        Leider finde ich auf Eurer ansonsten super Seite keine Infos zur Salzwasserverträglichkeit der getesteten Boote (oder habe ich mich vielleicht erst gar nicht in das entsprechende Preissegment vorgewagt?).
        Vielen Dank und LG

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.